Physiotherapie

 

Die Physiotherapie dient zur Wiederherstellung der natürlichen Funktion des Bewegungsapparates und zur Gesunderhaltung des Pferdes. Bei der Behandlung orientiert man sich nach den Beschwerden, den Funktions-, Bewegungs- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Pferdes. Die Zusammenhänge zwischen den Problemen und der Ursachen werden erkannt und behoben.

Die Physiotherapie umfasst Zahlreiche Therapiemetoden, die nicht nur für kranke und verletzte sondern auch für gesunde Pferde geeignet sind.

 

Methoden der Physiotherapie:

  • Passives Bewegen

  • Massagen

  • Dehnungen

  • Manuelle Lymphdrainage

  • Faszien lösen

 

 

Passives Bewegen

Bei der Gelenkmobilisation werden versteifte Gelenke wieder beweglich gemacht.

Bei dieser Behandlung werden die Gelenke des Pferdes durch den Physiotherapeuten in alle möglichen Richtungen ohne aktive Muskelbewegungen seitens des Pferdes bewegt. Sie kommt zum Einsatz, wenn das Pferd nicht in der Lage ist, seine Muskeln selbst zu aktivieren. Dies kann verschiedene Hintergründe haben: zum Beispiel, wenn die Bewegung eines Gelenks aufgrund einer Operation oder einer Entzündung eingeschränkt ist. 
Ziel der passiven Mobilisation ist zunächst die Schmerzlinderung. Zudem soll die Muskelaktivität angeregt werden, um so die Beweglichkeit der betroffenen Gelenke oder Muskeln zu fördern – sie werden also „entsteift“.

 

Massagen

Ziel der Massage ist die Lockerung und Dehnung der Muskulatur, ein optimales Körpergefühlund die Wiederherstellung einer optimalen Stoffwechsel- und Durchblutungssituation. 

Muskelverspannungen zeichnen sich dadurch aus, dass Muskeln durch falsche Beanspruchung, durch Dauerbeanspruchung und fehlende Entspannungsmöglichkeiten, oft auch als Folge anderer Beschwerden oder Schmerzen sich anspannen, verkürzen und verhärten. Die Muskelfasern verkleben strangförmig oder punktuell und können nicht mehr in ihre lockeren Ausgangssituation zurück kehren. Der Stoffwechsel im verspannten Muskel ist gestört, die Durchblutung vermindert. 

 

Dehnungen

Durch Dehnübungen werden die Muskeln elastischer und Sie steigern Ihre Beweglichkeit. Das Verletzungsrisiko kann vermindert werden. Dehnübungen sind sehr Zeitintensive Übungen die Fingerspitzengefühl verlangen.

 

Manuelle Lymphdrainage

Mit einer Lymphdrainage-Behandlung hilft man, Ödeme oder Schwellungen zu lindern und die Lymphbahnen wieder freizumachen.

Die Lymphdrainage ist sinnvoll nach Operationen, starken Tritten ins Gewebe, angelaufenen Beinen oder Wassereinlagerungen mit Stoffwechselproblemen.

 

Faszien Lösen

Faszien sind Sinnesorgane. Sie bilden ein feinmaschiges Geflecht, das alle Muskeln, Knochen, Organe usw. umhüllt und durchdringt.

Wenn Faszien verkleben, sind starke Schmerzen die unangenehme Folge. Das Phänomen ist viel weiter verbreitet als angenommen und wird mit den gängigen Diagnosemethoden oftmals nicht sofort erkannt.

© 2023 by Soft Aesthetics. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now